Gletscherhütte am Hintertuxer Gletscher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:




Besuchen Sie uns auf unserer Gletscherhütte am Hintertuxer Gletscher auf einer Seehöhe von 3075m

umgeben von einem atemberaubenden 360°Panorama inmitten der Zillertaler Bergwelt.


Sie befinden sich auf einer Seehöhe von 3075 Metern, auf dem Plateau des Riepensattels am Hintertuxer Gletscher.
Wir bieten unseren wintersportbegeisterten Gästen, Vollpension auf der höchstgelegensten Privathütte Österreichs - der Gletscherhütte!
Unsere Hütte wird als Tagesrestaurant geführt, die Öffnugszeiten sind an die Betriebszeiten der Hintertuxer Gletscherbahn angelehnt,
so haben wir für Sie von 09:00 bis 16:00 täglich geöffnet.
Gäste die ihren Urlaub im Gasthof Hochsteg verbringen, haben die Möglichkeit Vollpension zu buchen
und ihr Mittagessen inmitten auf einen der schönsten Viewpoints in den Alpen zu genießen.
Das Angebot reicht von traditionellen Köstlichkeiten über knackig-frische Salatvariationen bis hin zu typischen regionalen Tiroler Gerichten.

Wir akzeptieren nur Bargeld! Keine Kartenzahlungen möglich.











INFRASTRUKTUR

Die Gletscherhütte steht in hochalpinen Extremgebiet auf über 3000 Metern Seehöhe. Damit ist sie die höchstgelegene privat bewirtschaftete Hütte in Österrreich.
Hier stehen für Sie gemütliche Stuben mit Holzkamine, unsere Hüttenbar, 3 große Terassen mit Panoramablick in alle Himmelsrichtungen und Grillstation bei gutem Wetter, eine Liegestuhlterasse zum Sonnen und Entspannen und unsere Panoramaschirmbar zur Verfügung.
In diesen Lagen sind die mittlerweile alltäglichen Dinge des Lebens, wie Wasser- und Energieversorgung nicht verfügbar. So muß z.B. Wasser antransportiert und aufbereitet werden. Im Gegenzug bedarf es des Abtransportes von Abwässern und Fäkalien.
Auch sämtliche Lebensmittel, Getränke, Treib- und Brennstoffe müssen aus dem Tal angeliefert werden. Dieser wird über die Liftanlagen der Zillertaler Gletscherbahnen, mit dem Pistenbully und zum Teil per Helikopter bewältigt.

VERANSTALTUNGEN

Für Veranstaltungen oder geschlossene Gesellschaften der besonderen Art in einer atemberaubenden Umgebung freut sich das Team der Gletscherhütte, ein auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot erstellen zu dürfen.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage: gletscherhuette(at)aon.at

HÜTTENBAR

An unserer gemütlichen Hüttenbar in der hinteren Kaminstube ist unser Barteam bemüht, Ihnen ein promptes und kompetentes Service von verschiedenen Kaffevariationen, edlen Destillaten sowie erlesenen Weinen und Bieren zu bieten.





FOTOSHOOTINGS

Wir bieten Ihnen ein atemberaubendes Panorama, sowie Locations, die an individuelle Vorstellungen ihrerseits angepasst werden.
Auch für An- und Abtransport der benötigten Film-Teams und - Equipment sind wir gerne behilflich.

Unsere Referenzen

Hier aufgelistet finden Sie einige jener Firmen, die wir bereits bei Ihren Shootings und Aufnahmen in der Natur des Hintertuxer Gletschers, sowie im besonderen Ambiente unserer Hütte unterstützen konnten:
ORF, ZDF, ARD, Columbia TRI Star, Bavaria Film, Novotny & Novotny, Burda, Intersport, B&B Productions, Pepsi ...

CHRONIK

Erich Hotter, geprüfter Berg- und Skiführer, sieht sich im Zuge der Gletschererschließung Hintertux den extremen hochalpinen Gegebenheiten gewachsen und erbaut die höchstgelegene bewirtschaftete Privathütte Österreichs auf einem Felskopf am Riepensattel - eingebetet vom ewigen Eis des Riepenkees und Tuxerkees  - der Grundstein ist gelegt.
Die damals entstandene Hütte bietet Platz für bis zu 40 Personen und verfügte weder über Wasser noch Strom.
Das benötigte Wasser wurde mittels einem Schneefahrzeug in Kanistern täglich angeliefert, so wie im Übrigen auch die Lebens- und Heizmittel.

1982
Resultierend aus der raschen Expansion des Ski- und Wandergebietes Hintertuxer Gletscher wird eine neue größere Gletscherhütte errichtet.
Diese Hütte bietet bereits Platz für 90 Gäste und ist dem Stand der Zeit angepasst.

1990
Am 1. März 1990 fällt die Hütte  heftigen Windböen zum Opfer, (mehr als 200 km/h wurden gemessen), was eine komplette Dacherneuerung nach sich zieht.  
Nach diesem Sturmschaden wird die Hütte von Erich Hotter und seinem Sohn Gerhard gemeinsam wieder Instand gesetzt und bereits einen Monat nach dem Schaden wieder in Betrieb genommen.

1999
Erich Hotter übergibt die Gletscherhütte an seinen Sohn Gerhard.

2002
Es wird eine Trinkwasseraufbereitungsanlage geplant und im Herbst in Betrieb genommen.

2003
Gerhard Hotter entschließt sich, eine Generalsanierung sowie Erweiterung der Kellergeschosse und der Aussichtsterrassen durchzuführen; bei dieser Renovierung werden unter anderem die Toilettenanlagen, Lagerräume, Mitarbeiterzimmer und Gaststuben erneuert.



Fam. Hotter
Dornauberg 113, A-6292 Finkenberg
Tel.: +43 (0) 664 3254898
E-Mail: gletscherhuette(at)aon.at




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü